Neue Buchempfehlungen


Egar Rai: Ascona

>> Ascona ist ein fast intimer Blick sowohl in die kleine Gemeinde deutscher Künstler, die vor den Nazis in die Schweiz flohen, als auch in die Seele des Schriftstellers Erich Maria Remarque. Seine Zweifel, die Antriebslosigkeit, seine grossen Gefühle für Marlene Dietrich – all das beschreibt Edgar Rai so empathisch und zugewandt, dass einem Remarque tatsächlich nahekommt. Obwohl das Buch manchmal recht bedrückend ist, unbedingt lesenswert!<<  NDR, 4.8.2021

 der  CHF 32.00 Bestellung hier



 

Curt Riess, Esther Scheidegger: Ascona 

 Geschichte des seltsamsten Dorfes der Welt. Riess war ein Journalist, der zwischen 1952 bis in die 90er Jahre in Ascona und Zürich lebte. Seine Sammlung von Tratsch, Gerüchten und Anekdoten über die schillernden Persönlichkeiten, die in Ascona verkehrten, ist quasi «das Grundlagenwerk» über Asconas «Zugezogenenkultur». 

Das Buch war jahrelang vergriffen und wurde nun endlich wieder aufgelegt.

  CHF 18.90 Bestellung hier




Edizioni Periferia/Ingeborg Lüscher: Armand Schulthess | Ein Buch- und Ausstellungsprojekt

>> A

 Vor über fünfzig Jahren entdeckte die Künstlerin Ingeborg Lüscher in einem abgelegenen Tal des Tessins den Einsiedler Armand Schulthess. In Fotos und Texten hielt sie die langsame Kontaktaufnahme mit ihm fest.  Sie war fasziniert von den Objekten, mit denen Schulthess das Areal, auf dem er lebte bestückte und hat einige der Texte, die er auf Deckel, Holz und andere Gegenstände schrieb, festgehalten. Der Schuber enthält das Originalbuch als Faksimile und einem Begleitband mit interessanten Texten zur Rezeption des Künstlers und unveröffentlichten Fotos.
Ein ausgesprochen fesselndes Zeitdokument.
Film des SRF über Schulthess
Informationen zur Ausstellung in Luzern

 CHF 95.00 Bestellung hier



Egar Rai: Ascona

>> Ascona ist ein fast intimer Blick sowohl in die kleine Gemeinde deutscher Künstler, die vor den Nazis in die Schweiz flohen, als auch in die Seele des Schriftstellers Erich Maria Remarque. Seine Zweifel, die Antriebslosigkeit, seine grossen Gefühle für Marlene Dietrich – all das beschreibt Edgar Rai so empathisch und zugewandt, dass einem Remarque tatsächlich nahekommt. Obwohl das Buch manchmal recht bedrückend ist, unbedingt lesenswert!<<  NDR, 4.8.2021

 der  CHF 32.00 Bestellung hier



Andreas Schwab: Zeit der Aussteiger

 Die Suche nach dem wahren Leben - eine Geschichte der Künstlerkolonien.

 Andreas Schwab befasst sich als Kurator und Buchautor seit vielen Jahren mit Künstler- und Aussteigerkolonien, in denen mit neuen Ideen, Lebens- und künstlerischen Ausdrucksstilen experimentiert wurde. Der Autor nimmt seine Leserinnen und Leser mit auf eine Reise von Ort zu Ort - nach Barbizon, auf den Monte Verità, Capri und Worpswede. Mit 70 teilweise unbekannten Abbildungen. 

CHF 35.90 Bestellung hier



 Juli Zeh: Über Menschen  

 Seit «Un­ter Leu­ten» ge­hört die Autorin für mich in die Topliga bissiger Men­schen­be­obachtung. «Über Menschen» führt wieder eine Stadtbewoh­nerin aufs abgele­gene Land, um dem Lockdown zu entflie­hen…
CHF 33.90 Bestellung hier



Meret Oppenheim

Worte nicht in giftige Buchstaben einwickeln

Meret Oppenheim: Worte nicht in giftige Buchstaben einwickeln. Das autobiografische Album'Von der Kindheit bis 1943' und unveröffentlichte Briefwechsel. Herausgegeben von Lisa Wenger und Martina Corgnati. Bereits 2015 erschienen, verdient dieses faszinierende Buch mit Lebensdokumenten und Briefwechseln mit Künstlern wie Max Ernst, Marcel Duchamp und Intellektuellen wie André Breton u.v.a.m. immer wieder Beachtung. In deutscher und französischer Sprache (Briefwechsel nicht übersetzt). Ihre Mutter Ruth Wenger (Tochter der Schweizer Kinderbuchautorin Lisa Wenger) war kurze Zeit mit Hermann Hesse, danach UFA-Schauspieler Erich Haußmann verheiratet. Dessen Sohn Leander Haußmann ist ein bekannter Regisseur. CHF 69.90 Bestellung hier



 Judith Hermann: Daheim   

 Die Geschichte eines Auf­bruchs: Die Autorin erzählt in bekannter Intensität von einer Frau, die vieles hinter sich lässt, Widerstandskraft ent­wickelt und eine andere wird. 

CHF 29.90  Bestellung hier



Giorgio Orelli 

100 Jahre wäre er im Mai geworden. Der Limmat-Verlag hat diese drei wunderschönen Hardcover-Bände im Programm, jeweils zweisprachig. Der Band «Un gi­orno della vita» kommt mit Prosa-Stücken. «Sagt es den Amseln» und «Rückspiel» enthalten Gedichte. Eine wunderbare Art, sich mit der Poesie der italienischen Sprache vertrauter zu machen. Und mit dem Werk Orellis.
Jeweils CHF 38.-  Bestellung hier

 Hildegard E. Keller: Was wir scheinen  

Im Sommer 1975 reist Hannah Arendt ein letztes Mal von New York in die Schweiz, in das Tessiner Dorf Tegna. Von dort fliegen ihre Gedanken zu­rück nach Berlin und Paris, New York, Israel und Rom. 

Die Literaturkritik zeigt sich begeistert von Kellers intimem Porträt über eine der bedeutendsten Denke­rin­nen des 20. Jahrhunderts. Video zum Buch.
CHF 33.90  Bestellung hier

 



Aktuelle Leselisten

Leselisten abonnieren: Bitte senden Sie eine Email an team@la-rondine.ch


Neuzugänge Non-Book

Der Bebephant von Daniel Haettenschweiler. Hier geht es zum Erklärvideo ;)

Wunderschöne Hans Christian Andersen-Märchenmobiles von Flensted. 

Sommerliche Fächer aus einer Manufaktur in Barcelona.

Frische Dinge, die wir lieben

Annette DouGLAS Textiles...

...erfreut uns mit ihrer Glasvasenedition «Mojo». Sie schreibt dazu: «Glas hat die schöne Fähigkeit, Licht einzufangen und Farbe in verschiedenen Schattierungen zu übertragen». Die Typologie von «Mojo» ist einfach, eine durchscheinende Kugel mit einem opaken Tupfen verziert. «Mojo» ist der beste Begleiter, um die Schönheit einer einzelnen Blume sichtbar zu machen. Die Vasen sind in verschiedenen Farbkombinationen erhältlich, jedes Stück ist ein Unikat und die Grösse ca. 12cm. In einer kleinen Glashütte in der Schweiz hat Annette Douglas die Vase «Mojo» entwickelt und wird dort produziert. In 8 Farbkombinationen sind die Vasen erhältlich. Dekorative Kleinode.

Dieses Mobile von Flensted muss sein...

...denn es sind Schwalben. Flensted Mobiles wurde 1953 in Dänemark gegründet und ist bis heute ein Familienbetrieb, das inzwischen seine hochwertigen Design-Mobiles in die ganze Welt verkauft. In der Libreria della Rondine sind neben den Schwalben in 3er- oder 5er-Variante verschiedene Design-Objekte in verschiedenen Grössen zu bewundern. Da es in der Casa Serodine, in der sich die Libreria zum Teil befindet, kräftig durch die Ritzen zieht, haben sie entsprechend viel zu tun. 

Pig & Hen Armbänder

Wer genau hinschaut, erkennt es: Die Armbänder erinnern an Seile, wie man sie zum Segeln verwendet. Diese maritime Attitüde ist nicht zufällig, denn Pig & Hen wurde 2013 von zwei Freunden in Amsterdam gegründet. Dominic Bakker und Ruger Versluis teilten die Liebe zum Segeln und für Mode. Der Name – Schwein und Huhn – erzählt die Geschichte von Seefahrern des 17. Jahrhunderts, die sich an ihren Füssen ein Huhn und ein Schwein tätowieren liessen. Das sollte Glück bringen, waren die auf den Schiffen mitgeführten Schweine und Hühner in ihren Holzkisten doch häufig die einzigen Überlebenden eines Schiffsunfalls. Eine schöne Geschichte. Wir haben nur die Armbänder in vielen Farben für Euch – keine Tatoos.

Bücher und ihre Besitzer

Immer wieder halte ich Bücher in den Händen, die Geschichten erzählen – mit ihren Widmungen oder mit Briefen, die sie enthalten. Manchmal ist es ein Kleeblatt oder eine Menükarte. Hier gibt es einige dieser Geschichten.
. Weiterlesen .

Verlagsservices

Im Geschäftsbereich Rondine Verlagsservices biete ich Unterstützung in einem breiten Feld publizistischer Aufgaben als Journalistin, Autorin und Verlegerin.

. Mehr erfahren .

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Anzeigen”, um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung. Du kannst der Nutzung dieser Cookies jederzeit über deine eigenen Cookie-Einstellungen widersprechen.

Anzeigen

Kontakt

Karen Heidl

Telefon +41 91 780 51 35


Email team@la-rondine.ch

Adresse

Libreria della Rondine
Piazza San Pietro 6
6612 Ascona
Schweiz

Öffnungszeiten

Regulär

Montag und Dienstag geschlossen
Mittwoch: 14:00 – 17:30
Donnerstag – Samstag:
10:30 – 12:00 und 14:00 –17:30

Deutschland

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mich damit einverstanden.